Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Didaktik der Informatik | Informatik und Gesellschaft

Mina Ghomi, M.Ed.

Mina Ghomi, M.Ed. Adresse: Rudower Chaussee 25, Raum 3.405
Telefon: +49 30 2093-3184
E-Mail: mina.ghomi@hu-berlin.de

Mina Ghomi hat im Sommer 2012 ihren Abschluss als Bachelor of Science in Mathematik an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin erworben. In ihrer Bachelorarbeit programmierte sie ein SAS-Makro Paket zur Schätzung partieller attributabler Risiken. Im Anschluss studierte sie an der Humboldt-Universität zu Berlin Mathematik und Informatik erst im Bachelorkombinationsstudiengang mit Lehramtsoption und anschließend im Lehramtsmasterstudium. Im Oktober 2016 hat sie ihren Abschluss als Master of Education gemacht. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie Erfolgsfaktoren für die Einführung digitaler Medien in Schulen und analysierte dafür den Prozess der Medienintegration an neun Schulen in Deutschland.

Im Herbst 2016 trat Mina Ghomi als Doktorandin in die Forschungsgruppe von Prof. Pinkwart ein. Für das vom BMBF geförderte Projekt LISA entwickelte sie ein didaktisches Konzept für selbstgesteuertes, sensorbasiertes Lernen. Seit April 2017 erhält sie ein Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und forscht zur Modellierung, Messung und Förderung von digitalen Kompetenzen von Lehrkräften.

Von September bis Dezember 2018 verbrachte Mina Ghomi einen Forschungsaufenthalt am Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission in Sevilla und arbeitete mit Christine Redecker an Assessment-Tools zum Europäischen Rahmen für die digitale Kompetenz von Lehrenden - DigCompEdu. Im Rahmen der Kooperation betreut Mina Ghomi die deutschsprachige Erprobung und Evaluation des  DigCompEdu Tools zur Selbsteinschätzung der digitalen Kompetenz von Lehrenden

Ermöglicht durch die ERASMUS+ Lehrmobilität folgte Mina Ghomi Anfang März 2019 der Einladung von HS.-Prof. Dr. Himpsl-Gutermann an die Pädagogische Hochschule Wien. Neben der Teilnahme und Mitwirkung an Veranstaltungen wie dem eBazar oder den eEducation Praxistagen hat sie dort auch eine Lehrveranstaltung zur digitalen Medienbildung in der Primarstufe sowie einen Vortrag zu ihrer aktuellen Forschung im Rahmen von Hexagonal diskutiert gehalten und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Österreich diskutiert (Nachzulesen im Blog-Beitrag des ZLI der PH Wien).

Im Zentrum für technologiegestütztes Lernen führt sie seit 2017 Fortbildungen für Lehrkräfte zu Themen des Lehrens und Lernens mit und über digitaler Medien in Schulen durch. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Hasso-Plattner-Institut Schul-Cloud Projekt führt Mina Ghomi von Ende März bis Anfang Juli 2019 die Fortbildungsreihe zum Unterrichten und Arbeiten mit digitalen Medien an fünf MINT-EC Schulen in Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen durch (Nachzulesen im Blog-Beitrag des MINT-EC Netzwerks). 

Veröffentlichungen

M. Ghomi and C. Redecker. Digital Competence of Educators (DigCompEdu): Development and Evaluation of a Self-assessment Instrument for Teachers’ Digital Competence. Proceedings of the 11th International Conference on Computer Supported Education (CSEDU 2019), SCITEPRESS – Science and Technology Publications, Lda., volume 1, pages 541-548, 2019. M. Ghomi. Erfolgsfaktoren für die Integration digitaler Medien im Unterricht. Theorie und Praxis im Spannungsverhältnis - Beiträge für die Unterrichtsentwicklung, Waxmann, 2018. M. Ghomi. Erfolgsfaktoren für die Einführung digitaler Medien in Schulen – eine Prozessanalyse. 2016. H. Yun, M. Domanska, A. Fortenbacher, N. Pinkwart, and M. Ghomi. Sensor Data for Learning Support: Achievements, Open Questions {\&} Opportunities. Proceedings der Pre-Conference-Workshops der 14. E-Learning Fachtagung Informatik co-located with 14th e-Learning Conference of the German Computer Society (DeLFI 2016), CEUR Workshop Proceedings (CEUR-WS.org), volume 1669, 2016.