Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Informatik

Studium generale


-> Fremdsprachen

Siehe: http://www.sprachenzentrum.hu-berlin.de/
Wie immer finden auch einige Sprachkurse auf dem Campus Adlershof statt.
Achtung: Anmeldung nur online über das Sprachenzentrum !!!


-> Angebote des Career Centers

Siehe: http://www.careercenter.hu-berlin.de
Achtung: Anmeldung online über das Career Center !!!


-> Vorlesungsverzeichnis der HU

Siehe: http://studium.hu-berlin.de/vlv/ss08/standardseite


-> Projekttutorium: Lieber Cyborg als Göttin? Die unsichtbaren Geschlechter der Informatik [Homepage] Kursschlüssel: sevenof9

Auf den ersten Blick erscheint die Informatik als eine geschlechtsneutrale Technologie und Wissenschaft. Die Geschichtserzählungen der Informatik handeln in der Regel nur von weißen Männern. Tatsächlich wurde und wird die Beteiligung von Frauen verschleiert oder stigmatisiert. Das Projekttutorium verfolgt das Ziel Leistungen von Frauen in der Informatik sichtbar zu machen: Grace Murray Hopper, die Erfinderin des Compilers wird behandelt werden, wie Rozsa Peter und ihre Theorie rekursiver Funktionen. Wir werden uns in Texten und Diskussion der expliziten und impliziten Funktionen von Geschlecht in der Informatik annähern: Welche Hierarchien erzeugen die Informationstechnologien (IT)? Wie werden Weiblichkeiten aus der IT-Branche repräsentiert? Welche Formen von Männlichkeiten produziert die Informatik? Welche Funktionen hat Geschlecht in der Künstlichen Intelligenz? Was können Cyborgs und FeministInnen gemeinsam haben?
Ein Projekttutorium ist keine Lehrveranstaltung im konventionellen Sinne. Es ähnelt weder einer Vorlesung noch einem Seminar. Es verfolgt einen transdisziplinären Ansatz. D.h., die unterschiedlichen disziplinären Hintergründe der Teilnehmenden bilden die Basis für einen kritischen Auseinandersetzung über den Tellerand der eigenen Wissenschaften hinweg. Daher werden keine besonderen Vorkenntnisse in der Informatik oder den Gender Studies vorrausgesetzt. Eine der Gründe für die weibliche Unterrepräsentanz in der deutschen Informatik liegt im Schulunterricht. Deswegen wendet sich dieses Projekttutorium an Lehramts-Studierende, die an ihren Gender-Kompetenzen arbeiten möchten. Scheinerwerb ist möglich. Es existieren bereits Absprachen mit der Informatik, den Gender Studies und der Ethnologie.
Die Einführungssitzung am 25.4.08 beginnt mit der Vorstellung des Projekttutoriums und der Verteilung der Impuls-Referate. Die gesamte Literatur kann bereits jetzt im Moodle eingesehen werden.
Kontakt: both "at" informatik.hu-berlin.de

PT BLOCK Einführungstermin: Fr 25.4.08, 13-15 Uhr RUD 25, 4.112