Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Komplexität und Kryptografie

Vorlesung: Kryptologische Aspekte des X.509 2. Teil

Dozent: Prof. Dr. Giessmann
 


Termine: VL Mi 09-11 (RUD 25, 3.113)
Einschreibung: keine (bereits im Sommer)

Zuordnung:

Master: Modul ohne Vertiefungsschwerpunkt, 2. Teil

Diplom-Hauptstudium: Modul, 2. Teil


Inhalte und Lernziele


Der ITU-Standard X.509, erstmals veröffentlicht 1988, ist die Basis für alle Sicherheitsinfrastrukturen mit öffentlichen Schlüsseln (PKI). Die Vorlesung (4 SWS) mit Übung (2 SWS) behandelt die Beschreibungssprache ASN.1, kryptographische Grundlagen asymmetrischer und symmetrischer Systeme, weitere zugehörige Standards (PKCS, RFC) und einige Anwendungen (TLS, elektronische Signaturen, elektronische Reisedokumente, deutsche Gesundheitskarte). Die Auswahl der detailliert zu betrachtenden kryptographischen Algorithmen geschieht im gegenseitigem Einvernehmen.

Dieses Modul besteht aus zwei Teilen. Im SoSe 2016 fand der 1. Teil mit 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung statt. Bei erfolgreicher Teilnahme and beiden Teilen incl. mündlicher Prüfung werden 8 (Diplom) bzw. 10 LP (Master) vergeben.