Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Informatik

Humboldt-Universität zu Berlin | Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät | Institut für Informatik | Nachrichten | Prof. Dr. Kratsch und Dr. Magnus Wahlström erhalten den EATCS-IPEC Nerode Prize 2018

Prof. Dr. Kratsch und Dr. Magnus Wahlström erhalten den EATCS-IPEC Nerode Prize 2018

29.05.2018

Prof. Dr. Kratsch und Dr. Magnus Wahlström (RHUL London) erhalten den EATCS-IPEC Nerode Prize 2018.

Der EATCS-IPEC Nerode Prize wird seit 2013 jährlich für eine bedeutende Arbeit im Bereich der multivariaten Algorithmik verliehen, die in einer internationalen Zeitschrift (Journal) erschienen ist. Der Preis ist benannt zu Ehren von Anil Nerode für seine bedeutenden Beiträge zu mathematischer Logik, Automatentheorie, Berechenbarkeit und Komplexität.

Der EATCS-IPEC Nerode Prize 2018 wird verliehen an Stefan Kratsch (HU Berlin) und Magnus Wahlström (RHUL London) für die Arbeit "Compression via Matroids: A Randomized Polynomial Kernel for Odd Cycle Transversal." ACM Transactions on Algorithms 10(4): 20:1-20:15 (2014) die den Grundstein legte für die Anwendung von Matroiden für beweisbar effektive Vorverarbeitung für NP-schwere Probleme.

Die Preiszeremonie ist Teil der Konferenz ALGO 2018, die in diesem Jahr vom 20.-24. August in Helsinki (Finnland) stattfindet.