Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Technische Informatik

Projektseminar Peer-Reviews

Aktuelles 

20.03.2017 Die Platzvergabe für die Veranstaltung erfolgt über Agnes. Bitte melden Sie sich unbedingt rechtzeitig an.


 

Wann und Wo

Im ersten Drittel des Semesters werden zwei Termine mit einer Einführung in das Verfahren des Peer Review stattfinden, bei denen sowohl der Ablauf als auch die Bedeutung diskutiert werden. Termine hierfür suchen wir nach Abschluss der Agnes-Platzvergabe Termine per Doodle. Den wichtigsten Teil der Veranstaltung bildet dann im letzten Drittel des Semesters ein Blocktermin mit der simulierten Gutachtersitzung, bei der die erstellten Gutachten vorgestellt und diskutiert und gemeinsam Entscheidungen getroffen werden.

 

Wer

Dozent: Prof. B. Scheuermann

 

Was

In dieser Veranstaltung wird in einem Planspiel der Begutachtungprozess für wissenschaftliche Arbeiten veranschaulicht. Hierfür schlüpfen Sie in die Rolle der Mitglieder des Programmkommitees einer wissenschaftlichen Konferenz. Sie führen selbständig unter Anleitung die Begutachtung durch - genau so, wie dies auch im Wissenschaftsbetrieb regelmäßig stattfindet. Gemeinsam kommen Sie in der Gruppe zu einer Beurteilung der Qualität wissenschaftlicher Arbeiten. Sie verstehen dabei, wie wissenschaftliche Artikel für die Veröffentlichung ausgewählt werden, und lernen dadurch nochmals einen neuen Blickwinkel auf wissenschaftliche Literatur kennen.

 

Wir arbeiten in dieser Veranstaltung mit "echten" Veröffentlichungen aus dem Gebiet der Kommunikationssysteme.

 

Hinweis: Trotz der Namensähnlichkeit hat diese Veranstaltung nichts mit dem Modul "Peer-to-Peer-Systeme" zu tun - beide Lehrveranstaltungen sind inhaltlich unabhängig. Sie dürfen natürlich gerne beide belegen!

 

Prüfung und Anrechnung

Diese Veranstaltung wird nicht geprüft und nicht benotet. Leistungspunkte erhalten Sie für die Durchführung der Ihnen zugeteilten Begutachtungen und die aktive Teilnahme an den Diskussionen in der Gruppe.

Die Anrechnung der Veranstaltung erfolgt stets in Kombination mit einem anderen Master-Modul des Lehrstuhls. Konkret existieren derzeit folgende Kombinationsmöglichkeiten:

  • Peer-to-Peer-Systeme (8 LP) + Planspiel = 10 LP
  • Drahtlose Kommunikationssysteme (7 LP) + Planspiel = 10 LP
  • Netzwerksicherheit (8 LP) + Planspiel = 10 LP
  • Schaltkreisentwurf (10 LP) + Planspiel = 12 LP
  • Protokolle und Algorithmen der Internetkommunikation (10 LP) + Planspiel = 12 LP

Die Anzahl der im Rahmen des Planspiels zu bearbeitenden Reviews wird abhängig von der Zahl der hinzugewonnenen Studienpunkte (2 bzw. 3) angepasst.