Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Process-Driven Architectures

Event-Driven Process Engine (SP)

Prof. Dr. Matthias Weidlich, Dr. Jan Sürmeli

 

Die Einschreibung findet über GOYA statt / Please enroll via GOYA.

 

Content

A process engine is a software automates business process execution by means of control and monitoring mechanisms based on process models. In practice, there are many processes that can be automated if the control is based on events. Such events are produced by sensors, for instance a "real-time locating system (RTLS)" in a hospital. The goal of this project is the development of a system for event-driven process control: An event-driven process engine. This engine shall be based on existing open source components for the execution of processes (e.g. jBPM, Activiti), and for event processing (e.g. Esper, WSO2 CEP). One subgoal is the development of an intuitive, graphical front-end for process modeling based on annotation of process models with event patterns. The other subgoal is to implement the event-driven execution of these annotated process models. 

 

Inhalt

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen erfolgt oft mittels einer Process-Engine, einer Software, welche auf Basis eines Modells die Ausführung eines Prozesses steuert und überwacht. Im klinischen Umfeld gibt es eine Vielzahl von Prozessen, welche sich automatisieren lassen, sofern die Prozesssteuerung auf Ereignissen basiert. Solche Ereignisse werden durch Sensoren bereitgestellt, z.B. durch ein "real-time locating system (RTLS)" in einem Krankenhaus. In diesem Projekt wird ein System für eine solche Ereignisgetriebene Prozesssteuerung entwickelt. Jenes wird auf Basis von Open-Source Komponenten für die Prozessausführung (z.B. jBPM, Activiti) und Ereignisstromverarbeitung (z.B. Esper, WSO2 CEP) entwickelt. Ein Teilprojekt widmet sich der Konfiguration der Prozessmodelle, welche durch eine intuitive, graphische Oberfläche für die Annotation von Prozessmodellen mit Ereignismustern erfolgt. Ein zweites Teilprojekt setzt die eigentliche Prozessabwicklung auf Basis der Mustererkennung in Ereignisströmen um.

 

Organisation

Dates Tue 13-17 
Location RUD 25, 4.113
AGNES 3313019
Degree
Informatik (Mono-Bachelor), Informationsman. & -tech (Mono-Bachelor INFOMIT)
Credit Points 12 LP (4 SWS)

 

 

 

 

 

 

 

Slides