Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Logik in der Informatik

VL Einführung in die formale Logik für IMP

Dozent: Prof. Dr. Christoph Berkholz (VL+UE)

 

Inhalt

Die Vorlesung ist eine Pflichtveranstaltung im interdisziplinären Bachelorstudiengang "Informatik, Mathematik, Physik" und bietet eine Einführung in die mathematische Logik und ihre Anwendungen in der Informatik. Im Einzelnen umfassen die Themen der Vorlesung:

  • Aussagenlogik (Grundlagen, Endlichkeitssatz, Resolution)
  • Prädikatenlogik der 1. Stufe (Grundlagen, Beweiskalkül, Vollständigkeitssatz, Endlichkeitssatz und Anwendungen)
  • Weiterführende Themen (beispielsweise Ehrenfeucht-Fraissé Spiele und der Satz von Herbrand)

 

Organisation

Die Lehrveranstaltung findet digital statt. Hier die wichtigsten Informationen für interessierte Teilnehmer*innen:

  • Bitte melden Sie sich rechtzeitig in AGNES zur Übung (LV-Nr 3313042) an.
  • Sämtliche Informationen und Materialien zur Lehrveranstaltung werden im Moodle-Kurs Einführung in die formale Logik für IMP (SoSe 2021) bereitgestellt. Alle Teilnehmer*innen des Moduls müssen hier angemeldet sein. Der Einschreibeschlüssel wird am 12.04.2021 an die in AGNES (Übung, LV-Nr 3313042) angemeldeten Teilnehmer*innen per Mail verschickt und kann im Anschluss auch beim Dozenten per Mail angefragt werden.
  • Es ist eine Mischung asynchronen (Selbststudium) und synchronen (ZOOM-Sitzungen) Anteilen geplant. Die Online-Präsenzveranstaltungen (VL+UE) werden mittwochs um 11:15 Uhr stattfinden.
  • Die erste Online-Termin findet am 14.04.2021 um 11:15 hier statt:

    https://hu-berlin.zoom.us/j/66044498363?pwd=OVdoR3BuK0ZjY2xyNEszNlNlQjZLUT09
    Meeting-ID: 660 4449 8363
    Passwort: 719231

    Dort werden auch weitere Informationen zur Organisation der Veranstaltungen bekannt gegeben.
  • Für die Lockdownwochen bis zum Beginn des Sommersemesters empfehle ich den swr2-Podcast "Geniale Mathematiker". Den im Beitrag über Kurt Gödel erwähnten Vollständigkeitssatz werden Sie auch in der Vorlesung wiedertreffen.